Fragen & Antworten

7. Kann ein Pagodenzelt auch bei stärkerem Wind montiert werden?

Zugegebenermaßen ist die Zeltmontage bei starkem Wind bei jedem Zelt eine gewisse Herausforderung: bei der Pagode Quadroflex wurde sie jedoch deutlich „entschärft“. Durch die HALTEC-Hebevorrichtung steht das Zelt auch auf zwei Stützen relativ sicher, so dass das Zelt nicht, wie bei anderen Systemen, von einer Person ggf. sogar auf einer Leiter festgehalten werden muss. Zusätzlich ermöglicht die neuartige HALTEC-Spanntechnik auch bei einem aufgebauten Zelt das nachträgliche Montieren von Außenabspannungen, ohne dass die Dachplane ausgebaut werden muss. Quadroflex kann somit auch bei starkem Wind, statisch nachgewiesen, genutzt werden.

nach oben

8. Wie können mehrere Quadroflex-Zelte im Verbund aufgestellt und untereinander abgedichtet werden?

Die Zelte werden in einem Abstand von ca. 20-30 cm in paralleler Fluchtung der Traufträger (horizontal verlaufende Dachträger) aufgestellt. Untereinander werden die Zelte mit einer U-förmig verlaufenden Planenregenrinne, die im äußeren Keder des Traufträgers eingezogen wird, verbunden. Gerade bei dieser Variante der Zeltaufstellung empfiehlt sich das neuartige HALTEC-Aufsteckprofil, da Raumteiler oder Zwischenwandplanen mit dieser Technik an beliebiger Stelle montiert werden können, eine Technik, die Sie nur bei Quadroflex finden.

nach oben

9. Kann die Plane nicht durch die seitliche Ausfräsung beim Öffnen aus dem Führungsprofil rutschen?

Bewusst haben wir uns für die seitliche Ausfräsung entschieden: Einerseits wird der Traufträger nicht in der Mitte an der entscheidenden Stelle durch eine Ausfräsung geschwächt (Durchbiegung des Trägers), andererseits kann bei der seitlichen Ausfräsung die Plane direkt in Stütze und Träger eingezogen werden, ohne den Standort zu wechseln. Wird nun die Seitenplane aufgezogen, werden die Markisenröllchen in der Regel nicht aus der Führungsschiene fallen, lediglich bei engster Raffung der Plane an der Stütze kann das äußerste Röllchen herausfallen. In diesem Fall empfiehlt sich eine einfache Endpunktsicherung wie beispielsweise eine Schraube mit Mutter oder ein handelsüblicher Gardinenstopper. Sollten Sie jedoch eine mittige Ausfräsung klar bevorzugen, werden wir Ihnen ohne Mehrkostenberechnung gerne diese Variante liefern!

nach oben